Europa Ja! EU Nein! – Zu Gast in Straßburg.

Am Dienstag, den 24.10., machte sich von Ahrweiler aus, eine Gruppe unseres Kreisverbandes, Unterstützern unseres Projektes „Syndikat 52“ und Mitgliedern der
NPD auf den Weg, um das europäische Parlament in Straßburg zu besichtigen. Dazu eingeladen hatte Udo Voigt, welcher als fraktionsloses Mitglied für die NPD dort vertreten ist.

 

Auf dem Weg nach Straßburg, besichtigten wir die Umgebung der Rheinwiesenlager. Dort wurden nach dem zweiten Weltkrieg tausende von deutschen
Soldaten interniert und unter freiem Himmel sterben gelassen. Der nationale Widerstand gedenkt diesem Kriegsverbrechen jährlich mit einer Demonstration in Remagen.

 

Die nächste Demonstration findet am 18.11. statt, woran auch Mitglieder unseres Kreisverbandes teilnehmen werden.

Weitere Informationen sind über die offizielle Webseite abrufbar: http://www.rheinwiesenlager.info/

 

Abends im Hotel angekommen, schlossen wir den Tag mit lustigen Geschichten und gutem Essen ab, da es am Mittwoch schon früh zum Parlament aufgebrochen wurde.

 

Der dort geschaffene Apparat, der Europa im Griff hält, ist riesig und entspricht nicht unseren Vorstellungen von einem Europa der Vaterländer!
     

 
Aber in diesem Apparat gibt es weitere EU-Kritiker und Nationalisten, hier können natürlich durchaus sinnvolle Kontakte und Brücken geschaffen werden.

 

 

 

Im Anschluss besichtigten wir gemeinsam die Innenstadt von Straßburg. Die deutschen Wurzeln sind allerorten präsent – die Häuser und Bauten aus den verschiedenen Epochen faszinieren.

Über allem thront das Straßburger Münster, ein Heiligtum des deutschen Volkes!